Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Unterstützen Sie uns, wann immer Sie online einkaufen. Ganz einfach und ohne, dass es Sie etwas kostet!

Infos zum Bildungsspender

 

Fehlzeiten

Grundsätze

  1. Die Eltern sind verpflichtet das Fehlen ihres Kindes am 1. Fehltag in der Schule/Sekretariat zu melden. Die schriftliche Meldung erfolgt bei Wiederaufnahme des Schulbesuchs.
  2. Jede Lehrerin / jeder Lehrer überprüft die Anwesenheit der Schülerinnen und Schüler und notiert die Fehlzeiten im Klassenbuch.
  3. Die Eltern werden grundsätzlich über nicht entschuldigte Fehlzeiten informiert und aufgefordert den Grund für diese mitzuteilen.
  4. Unterrichtsversäumnisse gelten nur bei Erkrankung der Schülerin / des Schülers oder aus sonstigen unvorhergesehenen triftigen Gründen als entschuldigt.

Die Lehrerinnen und Lehrer notieren im Klassenbuch auch, wenn eine Schülerin oder ein Schüler zu spät kommt.

 

Beurlaubungen

Beurlaubungen (aus unterschiedlichen Gründen) müssen rechtzeitig schriftlich beantragt werden.

Denken Sie bei Ihrer Urlaubsplanung daran, dass Freistellungen vom Unterricht unmittelbar vor und nach den Ferien nicht möglich sind.

Über Freistellungen von bis zu 3 Tagen wird von der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer entschieden; über Freistellungen von über 3 Tagen vom Schulleiter.