Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Unterstützen Sie uns, wann immer Sie online einkaufen. Ganz einfach und ohne, dass es Sie etwas kostet!

Infos zum Bildungsspender

 

Allgemeine Informationen zum Sportunterricht

Der Sportunterricht in der Schule soll die Kinder in ihrer motorischen Entwicklung unterstützen und möglichst ein lebenslanges Interesse für den Sport wecken helfen.

Dies ist besonders wichtig in einer Zeit, in der viele Kinder sich zu wenig bewegen und auch noch ungesund ernähren. Frühe Krankheiten werden durch Bewegungsmangel erheblich begünstigt. Ab 2013 soll ein regelmäßiger Motorik-Test bei den Drittklässlern, der in ganz Deutschland durchgeführt wird, über die Fitness Ihres Kindes Auskunft geben.

In allen Klassenstufen erhalten die Kinder zwei Sportstunden à 60 Min./Woche mit Ausnahme der Regelklasse 4 c, die drei Wochenstunden erhält und den 6. Klassen der Europa-Schule, die eine Wochenstunde erhält. Dies ergibt sich aus dem 60-Minuten-Modell.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit der Teilnahme an Arbeitsgemeinschaften wie zum Beispiel Judo, Fußball und einer Lauf AG. Über die jeweils angebotenen Arbeitsgemeinschaften wird immer zu Beginn eines neuen Schuljahres gesondert informiert.

Sehr erfolgreich ist die Schulmannschaft im Fußball seit vielen Jahren bei den Wettbewerben im Bezirk bzw. in der Stadt. Seit 2013 kooperiert die GS Neues Tor im Kita- & Schulprojekt "BEWEGEN BEGEISTERT" mit dem SV Empor Berlin mit zwei Fußball AGs für Jungen der Jül-Klassen und einer Fußball AG für Mädchen.

In der 3. Klasse nimmt Ihr Kind am Schwimmunterricht teil. Nichtschwimmern wird das Schwimmen gelehrt, sind bereits Schwimmfähigkeiten vorhanden, werden diese ausgebaut und mit einem Schwimmabzeichen in Bronze, Silber oder Gold abgeschlossen. Hierfür stehen uns Schwimmzeiten in der Schwimmhalle in der Gartenstraße zur Verfügung, zu der wir mit eigenen Bussen gebracht werden.

Im 4. Schuljahr wird ihr Kind auf eine Radfahrprüfung vorbereitet. In ihr soll es die Beherrschung des Rades und verkehrsgerechtes Verhalten im Straßenverkehr nachweisen. Gemeinsames Radfahren in der Familie würde ihr Kind beim Aneignen der entsprechenden Fähigkeiten und des nötigen Wissens zweifellos unterstützen, da wir in der Schule nur über eine begrenzte Zeit zur Vorbereitung verfügen.

An Einzelveranstaltungen gibt es zahlreiche schulinterne Wettkämpfe. Hinzu kommen Teilnahmen an Wettkämpfen im Hochsprung und Staffellauf auf Stadtbezirksebene. Zum Schuljahresende findet im Jahnsportpark unser großes Schulsportfest (mit Abnahme des Sportabzeichens ab der 3. Klassenstufe) mit Fußballturnieren und Staffelläufen statt.

Unsere Halle ist zwar relativ klein, jedoch für unsere zahlreichen Sportwettkämpfe ausreichend. Im Außenbereich verfügen wir über eine 50 m Laufbahn, die im Auslauf in eine Weitsprunganlage übergeht. Der Schulhof verfügt über zwei Tischtennisplatten und zwei Basketballkörbe.

Wichtiges zum Sportunterricht: 

Damit Ihr Kind am Sportunterricht teilnehmen und diesen mit Freude und wohlbehalten beenden kann, geben wir Ihnen und Ihren Kindern folgende zu beachtende Hinweise:

Das „Arbeitsmaterial" für den Sportunterricht umfasst

einen Turnbeutel

Hallenturnschuhe mit hellen Schuhsohlen und ohne Noppen

ein Turnhemd und eine Turnhose, sowie langes Sportzeug

in der warmen Jahreszeit auch Sportschuhe für draußen, die nicht  gleichzeitig in der Halle getragen werden dürfen, Sandalen oder Schläppchen sind nicht geeignet und führen zum Ausschluss vom Sportunterricht

luftige, leichte Sportkleidung gibt Ihrem Kind die nötige Bewegungsfreiheit, schützt vor Unfällen und fördert die Hygiene. Nach dem Sportunterricht sollte sie wieder abgelegt werden.

Kinder, die über keine Sportkleidung verfügen, nehmen in der Regel nicht am Sportunterricht teil. Zudem wirkt sich ein häufiges Fehlen der Sportsachen nachteilig auf die Beurteilung aus.

Während des Sportunterrichts darf sowohl zum Schutz des Trägers als auch der Mitschüler kein Schmuck getragen werden, also am besten an den Sporttagen gar keine Ketten,  Ringe, Armbänder oder Ohrringe mitbringen. Ohrstecker müssen abgeklebt sein.

Offene lange Haare sollten in jedem Fall geflochten oder mit geeignetem Material gebunden sein.

Um die Unfallgefahr weiter zu minimieren, müssen die für den Sportunterricht aufgestellten Regeln eingehalten werden. Den Anweisungen der Lehrerinnen und Lehrer ist unbedingt Folge zu leisten.

Für die Leistungsbewertung im Fach Sport werden neben den rein motorischen, das heißt

„sportlichen" Leistungen im engeren Sinne, auch andere Leistungsaspekte wie Anstrengungsbereitschaft, Teamfähigkeit, Fairness und Kooperationsbereitschaft bei der Gestaltung des Unterrichts berücksichtigt.